Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Seite des Niedersächsischen Vokalensembles. Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Homepage. Sie finden hier z. B. Informationen über unser aktuelles Programm und das Ensemble.

Neuigkeiten
Im Juni haben wir beim 6. Deutsch-Niederländischen Kirchenmusikpreis den 1. Platz belegt. Die mit renommierten Chorleitern besetzte Jury lobte in ihrer Begründung sowohl die klangliche Vielfalt der ausgewählten Werke, die Homogenität des Chorklangs als auch die differenzierte textliche Ausgestaltung der vorgetragenen Komponisten. Wir freuen uns, dass wir die Probenzeit der vergangenen Wochen mit diesem schönen Abschluss krönen konnten.

Sie sind neugierig geworden? Dann besuchen Sie uns doch bei einem unserer nächsten Konzerte:

Konzert in der Ev. Kirche Borgholzhausen

Kirchstraße 25, Borgholzhausen

Konzert in der Kreuzkirche

Van-Delden-Straße 21, Nordhorn

Bei allen Konzerten ist der Eintritt frei.

Wenn Sie über bevorstehende Termine informiert werden möchte, abonieren Sie gerne unseren Newsletter.

Aktuelles Programm

Weisheit
Im neuen Projekt unseres Chores geht es um den Wunsch nach Offenbarung. Weisheit zählt in den unterschiedlichsten Epochen und Kulturen zu den Grundbegriffen einer umfassenden Orientierung im Dasein: Nur der Weise habe Kenntnis vom Ursprung der Dinge, damit auch vom Lauf der Welt und einer vollkommenen Lebensführung. Dieses Ideal der Weisheit könne sich der Mensch zwar vorstellen, aber niemals realisieren.

Schon bei Platon wird wahrhafte Weisheit einzig den Göttern zugeschrieben; das Lied von der Weisheit Gottes im Buch Hiob des Alten Testaments beschreibt Weisheit als Gut, das gegen kein irdisches Gut, nicht einmal gegen alle irdischen Kostbarkeiten aufgewogen werden kann; in der Summa theologiae von Thomas Aquin lesen wir, dass wir Menschen nur Klugheit erlangen können, die sich im Streben nach der unerreichbaren Weisheit äußert, so wird in den Antiphonen der katholischen Lithurgie Gott angerufen, uns den Weg der Weisheit und Einsicht zu offenbaren.

Dieser Idee folgend steht im Zentrum des Konzerts die Motette „Wohl dem Menschen, der Weisheit findet“ von Gustav Jenner, der seinen Kompositionsunterricht u. a. bei Johannes Brahms erhielt. Daneben werden Werke von Anton Bruckner, Heitor Villa-Lobos, Bob Chilcott u. a. zu Gehör gebracht.

Der Eintritt bei allen Konzerten ist frei - um Spenden wird gebeten.

CD: Ich bin dein – Du bist mein

CD-Cover: Heinrich von Herzogenberg. Ein deutsches Liederspiel (CPO)
© CPO, 2017

Eine Liebesgeschichte zur „luftesüßen“ Maienzeit: Das eben noch glückselige Liebespaar muss für eine Zeit der Trennung Abschied nehmen, bis nach der Rückkehr des jungen Mannes die Hochzeit stattfinden kann. Heinrich von Herzogenberg hat hieraus mit Texten von Volksliedern ein Deutsches Liederspiel entworfen, das mal volkstümlich schlicht und zart, ein anderes Mal von Solosopran und -tenor sowie Chor und vierhändigem Klavier geradezu orchestral zum Klingen gebracht wird. Arnold Krugs Zyklus Aus verwehten Blättern hingegen überlässt das Erzählen und Reflektieren allein dem Chor und der Klavierbegleitung. Vom erwartungsvoll aufkeimenden Frühlingserwachen bis hin zum melancholisch zurückblickenden Lebensherbst dreht sich alles um den Lauf der Liebe und den ewigen Kreislauf der Natur. Es lohnt sich, gemeinsam mit dem Niedersächsischen Vokalensemble ein Ohr für diese beiden tiefromantischen Kleinoden der Liedkunst zu haben.

Hörproben und die Möglichkeit, die CD zu bestellen erhalten Sie bei JPC (CPO) unter der Nummer 6096062.

Das Niedersächsische Vokalensemble e. V.

wurde 2014 auf eine Initiative von Joachim Siegel ins Leben gerufen. Hier treffen sich mehrmals im Jahr engagierte junge semiprofessionelle Sängerinnen und Sänger sowie qualifizierte Laien zur Erarbeitung anspruchsvoller Chormusik. Auf diese Weise wird die stimmliche Frische junger Choristen mit den Erfahrungen aus Studium und musikalischem Werdegang verbunden und es entsteht eine fundierte Basis für klangliche Qualität und musikalische Souveränität.

In diesem Jahr hat das Niedersächsische Vokalensemble beim 6. Deutsch-Niederländischen Kirchenmusikpreis den 1. Platz belegt. Die mit renommierten Chorleitern besetzte Jury lobte in ihrer Begründung die klangliche Vielfalt der ausgewählten Werke, die Homogenität des Chorklangs sowie die differenzierte textliche Ausgestaltung der vorgetragenen Komponisten. Der Chorwettbewerb wird von der Stiftung Kloster Frenswegen in Kooperation mit der Grafschafter Sparkassenstiftung durchgeführt.

Der Chor beim Proben
© Eva-Maria Olschimke, 2014

An zwei bis drei Probenwochenenden werden thematisch gebundene Programme einstudiert, die dann im Anschluss an zwei weiteren Wochenenden zu Gehör gebracht werden. Programmatisch und stilistisch wird dabei bewusst auf die ganze Breite und Vielfalt der A-cappella-Literatur gesetzt. Geistliche und weltliche Werke aus allen Epochen bieten hier ein spannendes Betätigungsfeld.

Die Idee der landesweiten Aktivität bezieht sich sowohl auf die Rekrutierung der Sängerinnen und Sänger als auch auf die Wahl der Konzertorte, die in ländlich geprägten Regionen des Bundeslandes genauso zu finden sind wie in den Städten. Das Niedersächsische Vokalensemble ist Mitglied im Niedersächsischen Chorverband (NC) und Deutschen Chorverband (DCV).

Besuchen Sie uns auch auf Facebook.

Der künstlerische Leiter

Portrait von Joachim Siegel
© Christa Henke, 2014

Joachim Siegel wurde in seinem musikalischen Werdegang von Kindheit an durch Chorsingen und Chorleiten geprägt. Im Mittelpunkt der instrumentalen Ausbildung des zunächst noch kirchenmusikalisch dominierten Lebensabschnittes bis zum Abitur standen Klavier-, Orgel- und Querflötenunterricht. Nach musikwissenschaftlichen und romanistischen Studien an der Universität Heidelberg begann Joachim Siegel 1993 das Studium der Schulmusik mit Schwerpunktfach Chorleitung an der HfMDK Frankfurt. Im Frühjahr 2001 schloss er ein künstlerisches Aufbaustudium Chordirigieren bei Prof. Wolfgang Schäfer ab und wurde noch im gleichen Jahr bis 2006 Lehrbeauftragter für Chorleitung an der Frankfurter Musikhochschule.

Im Oktober 2005 wechselte Siegel an die Universität Osnabrück. Als Chorleiter und Vokalpädagoge leitet er den Universitätschor sowie den Kammerchor der Universität, der im Landesentscheid Niedersachsen des Deutschen Chorwettbewerbes im Jahr 2013 den dritten Platz belegen konnte.

Im Jahr 2014 wurde Siegel für seine herausragende Arbeit mit dem Titel Universitätschordirektor (UCD) ausgezeichnet. Charakteristisch für seine Interpretationen ist neben der stimmbildnerisch-klanglichen Arbeit das Bestreben, das Wort-Ton-Verhältnis möglichst plastisch und erfahrbar herauszuarbeiten.

Mitsingen

Das Ensemble besteht je nach Projekt aus bis zu 28 Sängerinnen und Sängern. Sie sind herzlich eingeladen sich bei Interesse per E-Mail oder über das unten stehende Kontaktformular an uns zu wenden.

Ihre Anfrage wird selbstverständlich vertraulich behandelt. Persönliche Daten werden dabei nicht an Dritte weitergegeben.

Unterstützen

Natürlich ist der erste und wichtigste Lohn für einen Musiker der Applaus. Doch leider lassen sich von diesem keine Unkosten tragen.

Noten, Veranstaltungsräume und Werbung kosten Geld, das wir über Eintritte nur schwer decken können. Wenn Sie uns in unserer Arbeit helfen wollen, können Sie uns gern einmalig mit einer Spende oder über einen längeren Zeitraum mit einer Fördermitgliedschaft unterstützen. Bereits ein Betrag von 50 Euro ermöglicht uns zum Beispiel den Kauf eines Satzes Noten.

Für Spende und Fördermitgliedschaft nehmen Sie Kontakt mit uns auf und schreiben Sie eine E-Mail an info@nds-ve.de oder nutzen Sie das unten stehende Kontaktformular.

Unsere Bankverbindung
IBAN: DE56267500010151288784
BIC: NOLADE21NOH (bei der Sparkasse Nordhorn)

Selbstverständlich erhalten Sie für ihre Spende eine entsprechende Bescheinigung.